„ELLING – Zwei gegen den Rest der Welt“ – Premiere in der Comödie Dresden

Ich hatte die Gelegenheit die Premiere des Stückes ELLING – Zwei gegen den Rest der Welt in der Comödie Dresden fotografisch zu begleiten.

Handlung (ich zitiere die Homepage der Comödie Dresden):

Die beiden Freunde Elling und Kjell Bjarne haben sich in einer psychiatrischen Klinik kennengelernt und müssen nun, nach ihrer Entlassung, die alltäglichen Hürden des „realen“ Lebens meistern. Zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft stellt ihnen der norwegische Staat eine Wohnung und Sozialarbeiter Frank, der ihnen mühsam ein paar Regeln beibringt: telefonieren, einkaufen, ausgehen. Während Elling – besserwisserisch, neurotisch und ängstlich – mit den neuen Herausforderungen überfordert scheint, verfolgt Kjell Bjarne mit stoischer Hartnäckigkeit die beiden Interessen seines Lebens: Essen und (endlich!) Sex mit einer Frau haben. Als ihnen eines Tages die schwangere, sturzbetrunkene Reidun vor die Füße fällt, beginnt das Projekt „Normalität“ plötzlich zu wanken.

Darsteller:

Christian Kühn (Elling)
Oli Petszokat alias „Oli P“ (Kjell Bjarne)
Tobias Schenke (Frank)
Miriam Pielhau (Gunn/Kellnerin/Reidun)

Andere Beiträge dieser Serie

  1. "Kalendergirls" - Premiere in der Comödie Dresden (9. März 2013)
  2. "ELLING - Zwei gegen den Rest der Welt" - Premiere in der Comödie Dresden (1. Februar 2013)
  3. Comödie Dresden, "Baba-Jaga" - Backstage (16. Januar 2008)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.